Wir über uns

Die Offene Ganztagsschule der Adam-Riese-Schule wurde im Jahr 2004 eingerichtet. Die Errichtung geschah im Rahmen der geplanten Ausweitung von Ganztagsangeboten in NRW vor dem sozial- und familienpolitischen Hintergrund der Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und der Verbesserung der Bildungsqualität und Chancengleichheit.
Unter diesem Aspekt stellt sich die Schule dem pädagogischen und gesellschaftlichen Auftrag, eine zielorientierte Erweiterung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebotes zu gewährleisten.
Am Offenen Ganztag der Adam-Riese-Schule nehmen derzeit 112 Kinder teil, weitere 21 Kinder werden im Rahmen der Verlässlichen Grundschule (bis 14:00 Uhr) betreut.
In den Zeiten zwischen dem Mittagessen, der Hausaufgabenbetreuung und den AGs haben die Kinder die Möglichkeit zur Erholung und zum freien Spiel in den Gruppenräumen, in der Turnhalle oder auf dem Schulhof. Dabei werden pädagogische Angebote bereitgehalten, die die Kinder wahrnehmen können.
Mit Hilfe eines strukturierten Tagesablaufes werden die Kinder im Umgang mit neuen Pflichten bestmöglich unterstützt. Dabei wird ebenfalls auf genügend Freiräume zum Spielen und Entspannen geachtet.
In der altersgemischten Struktur lernen die „Kleinen“ von den „Großen“, so dass sich Freundschaften und Kontakte nicht nur auf die Klassenverbände beschränken. Das soziale Miteinander und Zusammengehörigkeitsgefühl der Schülerinnen und Schüler wirkt sich positiv auf die gesamte Schulsituation aus.
Durch ein umfangreiches Angebot aus Sport, Spiel, Musik und Kunst bieten sich besondere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Im täglichen Miteinander werden Freundschaften aufgebaut und vertieft. Die Pflege von Traditionen und die Gestaltung von Festen und Ausflügen fördern als besondere Höhepunkte des Schuljahres das Gruppenzugehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl und die Identifizierung mit der Schule.